HMT 2011 – Mein Eindruck

HMT 2011Wie schon angekündigt war ich am Wochenende auf den Hamburger Motorradtagen 2011 (HMT 2011) in den Hamburger Messehallen. Mein Eindruck war, dass es deutlich besser Besucht war als noch vor einem Jahr. Das spiegelt natürlich das Interesse der Bevölkerung wieder, mir war es am Samstag-Mittag allerdings schon fast zu voll!

Aber nun zu den interessanten Dingen des Lebens: Den Motorrädern!

Triumph_SpeedTripleWie ich schon in meinem Vorbericht schrieb, galt mein Interesse einigen spannenden neuen Modellen. Am neugierigsten war ich auf die neue Triumph Speed Triple (Mannster berichtete). Leider muss ich sagen, dass ich mit meinen 1,94 m nicht mehr wirklich gut auf dieses Bike passe. Im Ernst, auf das „alte“ Modell passte ich noch wunderbar, auf der neuen Variante der Speed Triple passt der Knieabschluss nicht mehr so richtig gut. Als ich an dem Triumph Stand ankam, standen bestimmt schon fünf kopfschüttelnde Männer um das Bike herum. Als ich mir dann einen Eindruck verschaffen konnte, habe ich verstanden warum: Die Speed Triple hat an klasse und Exklusivität verloren, zu asiatisch sieht die eigentlich so elegante Engländerin aus.

Weiter zum Aprilia Stand! Die Dorsoduro 1200 wollte von mir bestiegen werden. Aber, was verdammt ist denn das: Sitzhöhe ok, aber wo soll ich denn mit meinen Knien hin? Mal ganz im Ernst, die Dorsoduro 1200 hat 130 PS unter der Haube und macht über 200 Sachen. Ich würde ja einen ungewollten Spagat auf der Autobahn machen. Vom allgemeinen Sitzgefühl her spiegelt die Dorsoduro 1200 ihre Kraft nicht wieder. Ich finde, ein bisschen mehr Schwanzverlängerung sollte man für seine Kohle schon bekommen.

Ducati Monster 1100 EvoAber: Welcher Stand war gegenüber des Aprilia Standes? Kleiner Tipp: Knallendes Rot! Richtig! Der Ducati Stand.

Eigentlich nicht mein Ziel, aber da musste man einfach rauf. Als erstes entdeckte ich die neue Monster 1100 Evo. Empfand ich die Monster immer irgendwie als zu klein, passte ich beim Aufsitzen wunderbar drauf. Der Tank ist so geschnitten, dass auch Leute über 1,90 m noch genügend Platz auf der großen Monster finden. Die 1100 Evo hat einen neuen Krümmer Verlauf bekommen. Da haben die Ingenieure einfach von der Streetfighter abgeguckt und die Töpfe genauso platziert, eben nur Monster typisch rund.

Ducati hat hier ein wirklich sehr schönes Upgrade heraus gebracht. Meiner Meinung nach könnten es allerding etwas mehr als 90 PS sein.

Ducati StreetfighterAm gleichen Stand traf ich dann auch wieder meinen absoluten Favoriten: Die Ducati Streetfighter (wo bleibt eigentlich der Lottogewinn, wenn man ihn braucht). Ich bin sie ja auch schon mal gefahren (Probefahrt), aber ich kann mich immer wieder aufs neue verlieben in dieses schöne Gerät. Lieber Ducati Händler: Bitte schenkt mir doch so ein Teil, ihr dürft diese große Liebe nicht länger verhindern. Die Streetfighter passt perfekt und die Sitzposition vermittelt viel Sicherheit und Vertrauen.

Der Rest der Messe war (für mich) dann Standard Programm. In den Harley-Hallen kann man sich sowieso lange aufhalten und die tollen Chopper und Cruiser bestaunen, wobei ich gestehen muss dass der Harley Stand sehr an Reiz verloren hat seit doch nicht mehr so viele BUELLs stehen.

Das war mein Besuch auf den HMT 2011!

Fotos: Mannster.de

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.