NAVV – Navigation vom feinsten

NAVV-DACHIch bin ein echter Muffel,  wenn es darum geht mehr als € 200,- in ein Navi zu investieren. Da kam es mir ganz gelegen, dass ich mir vor 2 Jahren ein iPhone zugelegt habe. Natürlich hat „Dr. Sparkäfer“ erst einmal Google Maps probiert,  aber Google Maps ist eben keine Nivigations-Software. Hab ich dann auch ganz schnell gemerkt.

Dann kam die Gratis TomTom Version für T-Mobile Kunden raus (ja richtig, für die Kaufversion war ich zu geizig) und ich habe diese probiert. Nach ca. 1 Stündiger Installation habe ich TomTom für iPhone auf demArbeitsweg getestet. Ups, was ist das denn? Geht gar nicht. TomTom ist nicht meine Welt, ich war halt das Garmin von einem Bekannten gewöhnt.

Ich suchte also weiter. Ein wichtiges Entscheidungskriterium war, dass die Karten offline sind, also auf dem iPhone liegen und ich nicht bei Tempo 200 km/h per UMTS auf meine Maps warten muss. Nach einigem suchen und stöbern fand ich NAVV, damals noch Ndrive, für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH). Das Ganze auch noch für damals € 5,99 (heute € 9,99), da bin ich mal über meinen Schatten gesprungen und habe mir die NAVV-DACH App gekauft. Installiert,  probiert und begeistert!

Eine wirklich klasse Navigationssoftware, die sich einfach bedienen lässt. Ein paar Abstriche muss man in Hinblick auf „alternativer Routenführung“ machen, aber darauf kann man gerne verzichten. Für das Abenteuer brauche ich eh kein Navi.

Fazit: Spitzen Navigation, günstig und absolut weiter zu empfehlen.

Download: NAVV-DACH

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.