Resident Evil: Operation Raccoon City

Bei der Games-Reihe „Resident Evil“ von Capcom überschlagen sich die News und jeden Tag kommen neue Infos zum Multi-Player-Ableger „Resident Evil: Operation Raccoon City“. Zeit für Mannster die Fakten bis dato zusammenzutragen und Euch zu präsentieren.

Capcom hat mittlerweile in einer Pressemitteilung bestätigt, dass die Entwickler von Slant Six Games (Socom-Reihe) an einem Taktik Shooter im Resident Evil Universum arbeiten.
Der Team-basierte Third-Person Shooter soll dabei (mal wieder) Geschehnisse aus vergangenen Resident Evil Zeiten beleuchten und neu interpretieren.

Raccoon City, Sept 1998, kurz nachdem der T-Virus so ziemlich alle Bewohner in fürchterliche Zombies verwandelt hat. Um die Geschehnisse zu verschleiern, Beweis zu vernichten und eventuelle Zeugen aus dem Weg zu räumen, entsendet Umbrella ein Elite Team nach Raccoon City. Die Regierung kriegt Wind von der Sache und stellt ihrerseits ein Team zusammen, welches Umbrella vor Ort aufhalten soll und Beweise sicherstellen soll. Als dritte Gegnerpartei gesellen sich Zombies und Umbrellas Bio-Organic-Weapons (wie z.Bsp.: der Tyrant?!), kurz BOWs, um beiden Seiten das Überleben schwer zu machen.

Der Spieler kann sich für eine der Seiten entscheiden und allein bzw. im Team mit bis zu vier Teilnehmern ins zombieverseuchte Raccoon City eintauchen. Da die Handlung zwischen Resident Evil 2 und Resident Evil 3 spielt, wird man im Spielverlauf u.a. das allseits beliebten Raccoon City Police Departement besuchen, auf alte bekannte Helden treffen und zum Teil den Geschichtsverlauf verändern können. So ist die höchste Priorität für die Umbrella Agenten Leon S. Kennedy zu eliminieren! Ein nicht unerheblicher Eingriff ins Resident Evil Universum, so dass sich hier neue Geschichten und Handlungsverläufe ergeben können.

Laut Capcom’s Masachika Kawata wird sich das Game wie ein konventioneller Third-Person-Shooter spielen lassen. Es soll verschiedene Solo-Kampagnen, Multiplayereinsätze etc geben. Die Action soll dabei ganz klar im Vordergrund stehen, die Elite Soldaten sind bis an die Zähne bewaffnet. Aber auch der Gruselfaktor soll nicht zu kurz kommen, wenn man in dunklen Gassen unterwegs ist und nicht weiß wann die nächste Zombiehorde vor einem steht oder ein versteckter Gegner auf Scharfschützenposition den Kopf des Gamers ins Visier nimmt.
Das Game soll bereits zu 45% fertig gestellt sein und soll im Winter 2011 erscheinen. Auf der kommenden E3 im Juni wird es mehr zu sehen geben.

Ein erster Teaser macht auf jeden Fall Freude!

Mannster sagt: DANKE Capcom! Hab ich nicht letztens noch nach Zombies und dunklen Szenarien geschrien? Et voilá: ich wurde mal wieder erhört. Das wird ein heißer Residend Evil Jahresabschluß!

Fotocredit: Capcom

Teilen:

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.