Sexy Cora – Jetzt geht es vor Gericht

Sexy Cora - Wittwer verklagt AlsterklinikSexy Cora war aufsteigendes Sternchen am Erotik Himmel. Millionen Fans trauern seit Ihrem jungen Tod im Januar 2011. Sexy Cora fiel während   ihrer sechsten Brust-OP ins Koma und verstarb wenig später im Krankenhaus. Nun will der Wittwer von Sexy Cora, Tim Wosnitza, die Hamburger Alsterklinik auf Schadensersatz verklagen. Ein völlig normaler Vorgang, meiner Meinung nach. Die Bild-Zeitung sieht das anders, sie schreibt: „Wieso darf der tote Pornostar nicht in Frieden ruhen?“

Wie bitte? Ist Bild etwa nicht der Meinung, dass die Klinik für ihre Fehler nicht gerade stehen soll? Da Ärzte bei Behandlungsfehlern schwer zu belangen sind, weil diese schwer nachzuweisen sind, ist das Geld doch der einzige wunde Punkt. Natürlich sorgt sich Herr Wosnitza auch um seinen Lebensunterhalt und dass ist auch verständlich. Denn auch das Leben eines Pornoproduzenten ist hart und erfordert viel Arbeit.

Wollen wir doch mal sehen was für schmutzige Wäsche in diesem Fall noch so gewaschen wird.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.