Regen-Chaos in Norddeutschland

Unwetter-in-NerddeutschlandAm Montagnachmittag ging es los in Norddeutschland. Pünktlich zum Feierabendverkehr zog die Unwetter-Front von Osten heran und tauchte Hamburg in ein tiefes Bad. Mehrere Stunden ging (fast) nichts mehr. U- und S-Bahnen standen auf ihren Gleisen, der Hamburger Hauptbahnhof und die Europa Passage standen unter Wasser und auf den Straßen ging es nur sehr langsam voran. Teilweise stand das Wasser bis zu 80cm auf den Straßen, da konnte man nur noch mit Anlauf und viel Vertrauen zu seinem Auto durch.

Abgesehen von den entstandenen Schäden, muss ich gestehen dass ich es ganz spannend und Amüsant fand. Irgendwie weckt das doch die Abenteuerlust im Manne! Andere fanden es nicht so witzig, viele drehten vor den Senken in den Straßen um und warteten einfach am Straßenrand auf Besserung.

Heute solle es erneut starke Regenfälle geben, mal sehen ob es wieder so viel wird wie Gestern. Vergesst also nicht Eure Schwimmflügel mit zu nehmen 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.