DEAL Portale ohne Ende – Komm, wir kopieren von einander

QYPEdealsDa wird ein Unternehmen mit einer einfachen und guten Idee 2008 in Chicago gegründet, 2011 ist das Unternehmen schon über 6 Milliarden US-Dollar wert. Die Rede ist natürlich von Groupon. Ist ja logisch, dass das scheinbare Proof of Concept direkt kopiert wird. Aber in welchem Ausmaß das geschieht, konnte wohl keiner ahnen.

Mittlerweile schießen die Rabattdienste nur so aus dem Boden. Neben Groupon gibt es nun schon dealgigant, KaufDA, QYPEdeals, yingiz und viele, viele mehr. Der Wahnsinn: Alle Portale sehen sich verdammt ähnlich. Hier ähnelt nicht nur das Business-Modell.

Ich bin nicht der Erste dem dieser Gedanke kommt, aber entsteht hier die Blase 2.0? Sieht man sich zum Beispiel mal die Bilanzen von Groupon an, sieht man sofort dass Groupon nur Verluste schreibt. Groupon hat zum Börsengang sogar neue KPIs für sich selbst entwickelt. Sowas darf man! Als Investor oder Aktionär wäre ich sehr, sehr vorsichtig. Aber da die Leute ja immer das schnelle und große Geld riechen wird es auch hier an der Börse wieder Rund gehen.

Wie viel die Rabatt Portale dem Endkunden und den Anbietern wirklich an Vorteilen bringen sei dahin gestellt und können wohl auch nur durch Erfahrungsberichte ans Tageslicht gebracht werden. Mein Erfahrungsbericht aus Kundensicht folgt in kürze.


Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.