EHEC Infektionen nehmen zu – News nehmen ab

EHEC-Gurken-GemüseDie Zahl der EHEC-Todesopfer in Deutschland hat einen neuen traurigen Höhepunkt erreicht. Der Newsdienst Markenpost.de berichtet nun von 36 bestätigten Opfern. Laut Markenpost.de wurden kürzlich EHEC Keime bei einem Bayrischen Gemüseproduzenten gefunden. Die vermeintlich tödlichen keime wurden demnach auf Salat gefunden, nicht auf Sprossen. Tappen wir schon wieder im Dunkeln? Muss ich jetzt die frisch gekauften Gurken und den Salat doch wieder wegschmeißen?

Vielleicht wurde zu früh Entwarnung gegeben. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Bemerkenswert ist, dass sogar BILDonline heute früh ohne EHEC News auskommt. Ich habe den Eindruck Vettels faux pas und Dirk Nowitzkis Sieg sind wichtiger als EHEC. Mal sehen wie lange?

Des weiteren tappen die Forscher und Experten weiterhin im Dunkeln was die Quelle des Keimes betrifft. Es gibt die Verschwörungstheoretiker die von einem Bio-Waffen Angriff von Terroristen sprechen (ohne Bekennerschreiben, recht unwahrscheinlich), einige sprechen von einem geheimen Bio-Waffen Test der Regierungen (wäre etwas zu gewagt), andere wiederum von der Rache der Natur. EHEC-SprossenWas viele nicht wissen, EHEC-Erreger sind fast immer auf Lebensmitteln vertreten. Eben nur nicht in dieser mutierten Form und Sprossen eignen sich hervorragend zu Mutation von Bakterien und anderen Mikroorganismen.

Fest steht, wir werden noch eine ganze Zeit unwissend weiter Erreger in uns hinein stopfen. Wichtig ist, wir sollten einfach alles kochen und nichts mehr roh essen oder die Currywurst Pommes Diät strickt weiterführen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.