Ein Mannster auf Abwegen – Monsterroller Downhill

Monsterroller-RayEin Downhill Spaß der ganz besonderen Art ist das Monsterroller fahren. Ray war im Urlaub und musste das unbedingt mal  testen. Monsterroller fahren kann man im Harz, in Braunlage am Wurmberg. Informieren könnt Ihr Euch unter Monsterroller.de.

Jetzt fragt Ihr Euch, was ist denn ein Monsterroller? Ein Monsterroller ist, wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt, in erster Linie ein Roller. Der Rahmen ist aus dicken Rohren geschweißt und der Lenker erinnert an BMX Lenker, der Lenkervorbau wird den Kenner auch sofort an sein altes BMX-Rad erinnern. Die Reifen der Monsterroller sind fett und das meine ich wörtlich! 20cm bis 30cm breite Reifen bieten Sicherheit und Stabilität auf der Strecke.

Roller leiht man an der Talstation der Wurmbergbahn in Braunlage. Pro Roller, inkl. Liftticket, zahlt man ca. EUR 15,-. Das Ticket gilt für eine Fahrt auf den Wurmberg, während die Leihgebühr für den Roller (nach meinem Verständnis) ein Tagespreis ist. Zunächst fährt man mit der Wurmbergbahn ca. 20 Minuten auf den Gipfel, der Wurmberg ist der zweit höchste Berg im Harz und misst immerhin fast 1000m höhe.

Nach dem Verlassen der Gipfelstation, kommt man direkt an der Monsterroller- (und Mountainbike-) Strecke heraus.

Ihr solltet den Monsterroller zunächst den Berg ein Stück hinauf schieben und das Bremsen üben, die Vorderradbremse hat es in sich und ist mit Vorsicht zu genießen! Mit der Hinterradbremse, kann man hervorragende Drifts während der Abfahrt machen. Der Rest ist einfach purer Spaß! Man wird ganz schön schnell und die Beine und Arme stehen so unter Last, dass man mehrere Pausen einlegen muss.

Alles in einem, ist der Trip nach Braunlage jeden Pfennig wird, wenn man dort Monsterroller fährt. Alle Infos und die genaue Adresse bekommt Ihr unter www.Monsterroller.de.

Ray.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.