Google+ verbreitet sich wie ein Laubfeuer

GooglePlus

Schon seit Monaten wird über Googles neues Social Network, Google+, gesprochen. Vor einer Woche wurde die geschlossene Testphase mit ausgewählten Benutzern gestartet und nun sollen es schon 10 Millionen Nutzer sein (Quelle: t3n.de). Wohlgemerkt, dieses Wachstum ist nur möglich weil Test-Teilnehmer weitere Freunde und Bekannte einladen können. Aber warum ist Google+ so attraktiv? Und wird Google+ Facebook stürzen?

Meine Vermutung: Ja, Google+ wird deutlich größer als Facebook es sein wird. Google hat bereits heute den 1+ Button auf all seinen Seiten eingefügt und somit

kann jeder der auch nur eine Google-Mail Adresse hat, Inhalte bewerten. Auch Mannster hat den Button bereits vor knappen 2 Monaten eingefügt. Mit Hilfe dieser Funktion existieren Daten und Bewertungen von Nutzern die noch nicht einmal bei Google+ angemeldet sind. Hinzu kommt, dass die Umsetzung von Google+ mehr als gelungen ist. Datenschutzrechtlich wurde diesmal alles richtig gemacht. Denkt man nun einmal an Google Buzz zurück, mit dem Google die Social Networks schon einmal angreifen wollte, kann man gar nicht glauben dass beides aus einem Hause stammen soll. Bei Google+ kann man seine Kontakte in sogenannte Circles aufteilen und so Privat- und Berufsleben gut trennen. Auch kann man bei jedem Post entscheiden, ob man eine Nachricht an bestimmte Circles schickt, oder an die ganze Welt. Alles ist sehr einfach zu benutzen.

GooglePlus-MobileEin Post kann natürlich um Fotos, Videos, Links und dem aktuellen Standort erweitert werden. Für Android gibt es bereits eine Native App um Google+ mobil zu nutzen. Für das iPhone & iPad steht eine wirklich gute WebApp bereit (http://plus.google.com). Optisch und technisch ausgereift, mit allen Funktionen die man unterwegs benötigt. Leider kann man von Unterwegs keine Fotos und Videos hochladen.

Mannster ist natürlich bei der Testphase dabei und ich bin gespannt was Google mit Google+ noch alles anstellen wird.

See You on G+: Mannster DE

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.