Daumen hoch: Topp-Games für den Winter 2011 – Action, Adventure und ein Racer

Da sind wir wieder. Hier kommen unsere „Daumen Hoch!“ Games 2011 aus dem Bereich Action, Adventure und wir haben auch noch einen Racer gefunden.

BATMAN – ARKHAM CITY

Am 21. Oktober 2011, hat der lang erwartete Nachfolger zum Überraschungshit des Jahres 2009 „Batman – Arkham Asylum“, nämlich „Batman – Arkham City“ Veröffentlichung. Mannster hat sich ja die Limited Edition aus den Staaten geholt – und by the way: ich war die Tage bei Saturn und habe mir die deutsche Box angeschaut. Ich bin froh die Box aus den Staaten zu haben. Es ist zwar auf den ersten Blick nur das Box-Layout aber wenn der Joker mich fies aus dem Regal anlacht, war es das wert. Und die 10 € mehr bezahlt … darauf kommt es dem Fan nicht an.

Zurück zum Game; auch hier setzt die Handlung ca. 18 Monate nach dem Vorgänger an. Arkham Asylum ist mittlerweile geschlossen, dafür hat Quincy Sharp einen ganzen Stadtteil zu einer riesigen Inhaftierungsanstalt umfunktioniert. Unüberwindbare Mauern sollen dabei den unschuldigen Bürger Gothams vor dem kriminellen Abschaum schützen.
Natürlich muss sich das Batman aus der Nähe anschauen und gerät auf der Suche nach dem eigentlichen Drahtzieher hinter Arkham City, an viele seiner Widersacher, die alle einen eigenen Plan verfolgen: sei es Two-Face, der Pinguin, Solomon Grundy, Mr. Freeze, Ra’s al Ghul und natürlich sein Erzfeind Joker
Alle Charaktere sind logisch und nachvollziehbar in eine spannenden Geschichte verpackt. Neben der Hauptstory gibt es acht oder zehn diverse Nebenmissionen, die während der Hauptstory oder auch nach Abschluss der eigentlichen Geschichte erlebt werden können. In Arkham City gibt es mächtig viel zu entdecken – wenn der männliche Gamer dann noch Hand an Catwoman legen und ihre spielerischen Qualitäten bewundern darf, ist der Gaming-Abend gerettet!
Batman – Arkham City ist mein Highlight des laufenden Gaming-Year – wenn nicht sogar meine neue Lieblingsserie neben Metal Gear Solid!
Erschienen ist das Game für die PS3, die X-Box360 – nach diversen Verschiebungen, soll die PC-Version am 25. November erscheinen. Ausserdem ist eine Umsetzung für die neue Nintendo Konsole Wii U im nächsten Jahr angekündigt.

UNCHARTED 3 – DRAKE’S DECEPTION

Ein bisschen später, am 2.11.2011 ist der dritte Teil (hmmmm, schon wieder „der dritte Teil“?!) von Sony’s exklusiver „Uncharted“-Serie erschienen.
„Uncharted – Drake’s Deception“ ist dabei noch detaillierter und abwechslungsreicher geworden als die beiden Vorgänger. Diesmal wird mehr Augenmerk auf die Beziehung zwischen Drake und seinem alten Kumpel Sully gelegt. Ganz nebenbei gilt es dann aber auch das ein oder andere Artefakt zu bergen.
Das Game soll ein richtiges Mammutwerk in der Präsentation sein. Fett inszenierte Zwischensequenzen wechseln sich ab mit den Kletter- und Actionpassagen.
Mannster hat sein Exemplar bereits in den Händen, nur leider konnten wir noch nicht Hand anlegen. Aber: der Titel wird sich wieder lohnen. Vor allem wenn man die Vorgänger geliebt hat.
„Uncharted 3“ gibt es exklusiv auf der PS3 zu bestaunen.

THE ELDER SCROLLS V: SKYRIM

Der 11.11.2011 war in närrischen Gebieten nicht nur der Auftakt zur neuen Session, nein, auch Rollenspieler wurden an diesem Tag beglückt.
So erschien doch an diesem Tage der neue Teil „The Elder Scolls V: Skyrim“.
Der Gamer wird dabei unvermittelt in die Handlung geworfen. Zum Tode verurteilt wird die Festung in der unsere Figur hingerichtet werden soll, plötzlich von einem riesigen Drachen angegriffen. Natürlich nutzen wir das Durcheinander zur Flucht und machen uns auf in eine gigantische Spielwelt mit ca. 100 Stunden Spielspass – inkl. aller Sidequests.
Wieder eröffnen sich neue vielfältige Möglichkeiten der Charaktererstellung und mittlerweile sind auch Eheschliessungen über Rassen hinaus, möglich.
Wenn ich persönlich Zeit hätte, allein leben würde und neben der Arbeit nichts mit mir anzufangen wüsste an kalten Winterabenden, „Skyrim“ wäre eine willkommene Alternative.
Auch hier wurden die PS3, die X-Box360 und der PC versorgt. Zusätzlich zur Standard-Edition ist eine hochwertige Collector’s Edition erschienen – die schlägt dann mal eben mit 120 bis 150 € zu Buche und enthält eine Alduin-Drachenfigur von der Firma IP Factory, ein offizielles Artbook, eine DVD mit Making Of und einer schicken Karte von „Himmelsrand“

ASSASSIN’S CREED: REVELATIONS

Und noch ein Abschluss einer Trilogie ist am 15.11.2011 erschienen: Ubisofts „Assassin’s Creed: Revelations“ kommt auf den Markt.
Der mittlerweile vierte Teil der erfolgreichen „Assassin’s Creed“-Serie führt die Trilogie, rund um den Meister-Assassinen Ezio Auditore zu einem glorreichen Ende. Ob damit aber wirklich alle Fragen beantwortet werden, bleibt dabei allerdings noch offen. Nach einem der fiesesten Cliffhanger in meiner Gaming-Laufbahn bei „Brotherhood“, freu ich mich, einen gealterten Ezio nach Konstantinopel zu schicken und dort auf Spurensuche seines Vorfahren Altair zu führen.
Leider ist unser Exemplar noch nicht da – aber wir arbeiten dran 😉
Assassin’s Creed: Revelations ist am 15.11.2011 für die PS3 und die X-Box360 erschienen – die PC-Fassung soll am 1.12.2011 erscheinen

NEED FOR SPEED: THE RUN

Zu guter Letzt erschien am 17. November das jährliche Update zur „Need For Speed“-Serie. Das Rennspiel geht in die nächste Runde, diesmal mit dem Untertitel „The Run“.
Dieser Name ist Programm, schickt uns EA dieses Jahr nicht in eine Open-World Stadt, wo wir uns einzelne Rennen rauspicken, sondern werden wir auf eine Reise quer durch die USA geschickt. Cannonball-mäßig soll unser Charakter 4500 KM von San Fransisco bis nach New York reisen. Als Preisgeld winken 25 Millionen Dollar und da wir einem fiesen Knilch jede Menge Kohle schulden, kommt uns dieses Angebot sehr recht. Zumal dieser fiese Knilch uns zu Anfang des Games in eine Schrottpresse verfrachtet hat.
Womit wir auch bei der ersten Neuerung der Serie kommen. Wir steigen hin und wieder auch aus unseren schnellen Kisten aus und führen die Story in Quick-Time Events fort. Hier kontrollieren wir unseren Charakter fernab der Strassenrennen.
Need For Speed: The Run ist der Action-Film unter den Racern und ich freue mich auf die willkommene Abwechslung Streckenabschnitte, anstelle von Runden, hinter mich zu bringen.
Der Racer ist für die PS3 und die X-Box360 erschienen.

Mannster vergibt viermal „Daumen Hoch!“ für die oben genannten Games!

Das war unser Games-Überblick des heißen Gaming-Herbstes 2011. Wir wissen, dass noch viel mehr erschienen ist, aber die genannten sind allesamt unsere Favorites! Vielleich ist für den ein oder anderen was dabei.

Was uns allgemein bei der Zusammenstellung aufgefallen ist: der Markt wird dominiert von Fortsetzungen. Features wurden im Gegensatz zum Vorgänger hinzugefügt, Grafikupdates hier und da – aber leider war es das dann. Wo bleiben die neuen Ideen, wo bleiben die Games, die uns mal wieder so richtig die Kinnlade runterklappen lassen?

Mannster wünscht trotz des Fortsetzungswahn viel Spass beim Zocken!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.