Weihnachtszeit, ist eine schwere Zeit

Wie teuer dürfen Geschenke sein

(c) Gerd Altmann Shape photoshopgraphics.com /pixelio.de

Millionen von Kindern freuen sich auf die Weihnachtszeit.  In der Adventszeit steht fast immer Schokolade auf dem Tisch und zum Nikolaus gibt es Geschenke mäßig schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf den Heiligabend. Doch anders herum haben auf millionen von Eltern die klassischen Geldsorgen im Dezember. Geschenke für die kleinen und alle anderen Lieben müssen her und so ist das Konto schon Anfang Dezember leergeräumt.

Fragt man einmal Google, wie viel deutsche Eltern für Weihnachtsgeschenke ausgeben, bekommt man sehr viele Forums-Umfragen in denen es genau um dieses Thema geht. Sehr traurig ist, dass man recht oft liest, dass kein Geld für Geschenke vorhanden ist. 20% der beteiligten geben an dass sie zwischen EUR 20,- und EUR 30,- pro Kind ausgeben, 40% geben so um die EUR 50,- aus und der Rest EUR 100,- und mehr.

Die meisten Kinder bekommen also Geschenke im Wert von ca. EUR 100,-, aber leider gehen auch viele leer aus. Woran liegt das? Ist die Armut in Deutschland schon so groß geworden?

Ich konnte in verdammt vielen Foren lesen, dass Geschenke teilweise out sind. Viele Familien genießen das zusammen sein und die Nähe ihrer Familie. Geschenke? Dass muss nicht sein! Für mich gehörhen Geschenke immer noch zu Weihnachten wie der Tannenbaum auch, aber es reicht eine kleine Freude, für die großen. In diesem Sinne: Eine schöne Vor-Weihnachtszeit!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.