Wieder eine Lustreise bei einer Versicherung

Schön dass man sich wenigstens auf die Versicherungen verlassen kann. Zumindest, wenn es um die Belohnung fleißiger Mitarbeiter geht.

Stöckel & Strapse

(c) Penneloni /pixelio.de

So kam gerade ans Licht, dass der Finanzkonzern Wüstenrot & Würtembergische seine 51 besten Mitarbeiter an die Copacabana einlud. Richtig gehört: Als fleißiger Klinkendrücker bekommt man einfach mal eine Reise nach Brasilien finanziert, Puffbesuch inklusive.

Schon im Mai kam heraus, dass die EROGO-Gruppe ihre erfolgreichsten Verkäufer auf die gleiche Art und Weise belohnt. Es schleicht sich bei mir das Gefühl ein, dass diese Ausflüge Gang und Gebe sind bei unseren Versicherungen. Wer als Versicherungsvertreter das ganze Jahr über Super-Seriös sein muss, darf dann einmal im Jahr so richtig ausrasten.

Das Unternehmen bestätigte, dass diese Reise stattgefunden hat, betont allerdings, dass der Puff Besuch keineswegs zum offiziellen Programm gehörte. Als Konsequenz dürfen künftige Belohnungsreisen nur noch innerhalb Deutschlands stattfinden. Ob diese Maßnahmen die Sex-Partys stoppen können? Warten wir es ab!

Und nicht vergessen: Am 31. Dezember ist Wüstenrot-Tag 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.