Die Winterreifen müssen ran

Winterreifen Wechsel

(c) Wandersmann /pixelio.de

Jedes Jahr das Gleiche: An die Winterreifen denkt man immer erst, wenn schon der erste Frost da ist man mit Tempo 30 km/h über die Autobahn fährt. Dabei wissen wir doch eigentlich alle, dass uns ein Bußgeld von bis zu EUR 80,- und 3 Punkte in Flensburg erwarten können falls wir erwischt werden oder dadurch den Verkehr behindern. Bei mir sieht es trotzdem jedes Jahr gleich aus, ich sag nur Tempo 30 km/h.

Nun wird es aber höchste Zeit und die Winterreifen liegen ja gelangweilt im Schuppen. Jeder der seine Reifen selber wechselt kennt das Problem: Mindestens eine Radmutter will und will sich nicht lösen und verkanntet sich so stark, dass es weder vor noch zurück geht. Da ham‘ wir den Schlamassel!

Wer das Problem umgehen möchte, oder einfach nur zu faul ist macht sich natürlich einen Termin in der Werkstatt. Das Wort schnell und kurzfristig ist den großen Werkstätten aber gänzlich unbekannt. Weder in der Vertragswerkstatt noch bei ATU oder Pit Stop bekommt man einen Termin. Wartezeiten von bis zu 2 Wochen sind eher die Regel als die Ausnahme.

Wohlgemerkt, Pit Stop wird eigentlich der Stopp bei Autorennen genannt. Kurz in die Boxengasse, Service und wieder los. Ganz so einfach läuft es in der Realität leider ganz und gar nicht.

Wer wirklich nur Reifen wechseln möchte, dem empfiehlt Mannster Reifen.com. Sehr gute Preise und ein irrer schneller und guter Service. Termin? Gibt’s nicht! Hinfahren, vielleicht ein paar Minuten warten und das war’s. Reifen.com macht eben nichts anderes. Spitzen Equipment, immer das neueste und beste wenn es um Reifen geht.

Übrigens, auch für Motorradreifen wärmstens zu empfehlen. Ich hatte noch nie so gut gewuchtete Reifen wie von denen und jeder Motorradfahrer weiß wie wertvoll diese sind.

Der Winter kann also kommen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.