Resident Evil: Operation Raccoon City

Am 22. März 1996 erschien das Survival Horror Game „Bio Hazard“ für die erste PlayStation in Japan. Eine Woche später veröffentlichte Capcom das Game in Nordamerika. Aufgrund diverser Namensrecht-Streitigkeiten musste der Titel in der westlichen Welt in „Resident Evil“ geändert werden.

Seitdem sind eine ganze Menge Fortsetzungen, Spin Offs, Filme, Animationsfilme etc. zur Serie erschienen.

Seit Resident Evil 4 im Jahr 2005 eine neue Richtung eingeschlagen hat, wurde aus dem Survival Horror – sagen wir – Action Horror. Der Spieler wird quasi von Gegnerhorden „überrannt“ und das allgemeine Spieltempo wurde extrem beschleunigt.
Ich kann es nicht leugnen, ich vermisse die Survival Horror Elemente. Trotzdem gehört die Serie nach wie vor zu meinen Game-Lieblingen.

Von daher habe ich mir den 23. März 2012 rot im Kalender markiert.
An diesem Tag verschickt amazon.USA hoffentlich meine vorbestellte Collector’s Edition von „Resident Evil: Operation Raccoon City„.

Bereits als der Titel erstmalig angekündigt wurde, war ich Feuer und Flamme!
Endlich aus der Sicht des miesen, fiesen Umbrella Konzerns zu spielen und den lieb gewonnenen Helden aus den alten Games einen Headshot zu verpassen, darauf freue mich mich sehr. Bringt wieder Abwechslung in die etwas eingestaubte Story.
Vor allem denke ich, dass bei diesem Spielkonzept die Action diesmal genau richtig ist!

Erinnert Ihr Euch noch an unsere erste Ankündigung zum Game?

Capcom hat nun einen verlängerten Trailer dazu veröffentlich.
Das schaut sehr gut aus – ich freu mich umso mehr auf den Titel!

Fotocredits: Capcom

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.