Das Pack – Macht Doch Was Ihr Wollt

Das Pack

(c) packrock.de

Eher zufällig und ungefragt erreichte mich letzte Woche die neue CD von DAS PACK – Macht Doch Was Ihr Wollt zur Bemusterung.

Was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht

Und deshalb lag die CD ganze fünf Tage unbeachtet in meinem Auto auf der Rückbank. Völlig zu Unrecht, wie sich jetzt herausstellt. Diese CD verdient Beachtung!

CD eingelegt, trällert einem der Opener des Albums in die Ohren. Pferdeapfel heißt der Track, die Lyrics könnten auch von Helge Schneider sein. Schon hier wird klar: Dieses Album ist anders als andere. Die Texte schwanken zwischen Nonsens und Genialität, Country und Hardcore, Punk und Liedermachern. Würde mich jemand fragen, was leider keiner tut, würde ich den Stil X-Over Liedermaching nennen.

Das Pack besteht aus den zwei Musikern Pensen und FLozze, Namensforschungen und Wortstämme lassen wir hier mal lieber beiseite. Die beiden Hamburger machen zu Zweit verdammt viel Krach und das ist auch gut so!

Aber nun weiter mit dem Album, ich drifte etwas ab. Der zweite Track auf dem Album stellt für mich gleichzeitig den repräsentativsten Song auf dem Album Weils geils für mich da. Ein echter Mitsing-Ohrwurm, nach einer textlichen Zensur wäre der Song absolut Radiotauglich (wenn dann noch genug über bleibt).

Das Album steck voller kleiner Schätze. Songs wie Vanillebär, Keiner Da und Du Bist Eine Nutte sind nur einige Beispiele für interessante deutschsprachige Musik. Das neue Album Macht Doch Was Ihr Wollt kommt am 20. Januar 2012 in den Handel und ich kann es jedem Musikbegeisterten wärmstens empfehlen.

Zu dem Song Weils geils gibt es bereits ein Video. Spitze!

Fazit
Daumen Hoch! DAS PACK bietet dem aufmerksamen Zuhörer gute Musik aus allen Bereichen und Stilen. Witzige Texte, sanfte Passagen und Harte Riffs runden das PACKet ab. Eines wird der Zuhörer auf jeden Fall haben: Spaß, Spaß, Spaß!
Wer mehr Infos über Das Pack haben möchte schaut am besten mal auf der Homepage der beiden Hamburger vorbei: packrock.de
Rock On, Ray!

Teilen:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.