Iron Sky – Wir kommen in Frieden

(c) ironsky.net

Mythen, Mysterien, Märchen. Was geschah 1945, in den letzten Tagen des zweiten Weltkriegs wirklich?

Nein! Ich bin nicht plötzlich total durchgeknallt, aber die Macher des neuen Kinofilms Iron Sky – Wir kommen in Frieden.

Die Story:

Mai 1945: Die Alliierten maschieren in das Nazi-Deutschland ein. Die Nazis verschwinden vollkommen vom Erdball?!

Vom Erdball? Ja!

Verschwinden? Nicht so ganz!

Was bisher keiner wusste, die Nazis haben in der Antarktis eine geheime Basis erichtet von der aus sie gegen Ende des zweiten Weltkrieges Raumschiffe gen Mond schicken. Auf der dunklen Seite des Mondes erichten die Nazis daraufhin eine geheime Basis um 2018 eine Invasion der Erde zu starten.

(c) ironsky.net

So ganz kurz und knapp die Story des Films. Das ist Trash nach meinem Geschmack. Vollkommener Schwachsinn, bis ins kleinste Detail zuende gedacht. Die Szenenbilder in dem Trailer wirken sehr liebevoll gemacht.

Und mittlerweile gibt es die Nachricht: Der Film ist fertig! Und einen neuen Trailer:

Auch namenhafte Schauspieler ließen sich für Iron Sky begeistern. Mit von der Partie sind z. B. Udo Kier, Götz Otto und Julia Dietze. Finanziert wurde der Film durch Spendengelder. Ähnlich wie bei Stromberg, haben die Filmemacher hinter Iron Sky, Kapital von den Fans bekommen. Dieses Modell scheint Schule zu machen!

Iron Sky startet am 5. April 2012 in den deutschen Kinos. Ich freue mich jetzt schon, dass schreit quasi nach einem echten Männerabend!

Teilen:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.