Triggerfinger live! Single „I Follow Rivers“ ab 25.05.2012 erhältlich!

Ich mag keine Musik mehr.

Also grundsätzlich schon aber durch meinen alten Job ist es für wahnsinnig schwer geworden mich auf Musik einzulassen. Sei es auf den Bühnen bei großen Veranstaltungen oder im Radio und TV: Musik kann mich kaum noch begeistern. Mehr als meine drei/ vier Bands lasse ich nicht an mich ran – ist mir doch in der Musikindustrie zu viel sauer aufgestossen. Leider ist alles viel zu kommerziell geworden – nun gut, jeder will und muss irgendwie Geld verdienen. Aber darüber hinaus gibt es kaum eine andere Industrie in der intern so viel geheuchelt und gelogen wird, wie in der Musikindustrie. Naja, vielleicht noch bei deutschen Privatsendern.
Von daher tut sich neue Musik wirklich schwer bei mir.

Aber manchmal stechen mir doch noch neue Sachen ins Auge bzw. ins Gehör.

Ich kann mich an eine Situation vor einigen Wochen/ Monaten erinnern; da habe ich an irgendeiner Stelle in der Stadt ein Plakat gesehen:

Ich dachte mir „Was sind das denn für coole Typen – musst Du mal checken. Bei Gelegenheiten …

Tja, die Gelegenheiten zogen ins Land und ich hab dieses coole Plakat vollständig aus meinem Gehirn gelöscht.
Bis vor wenigen Tagen, als ich einen schönen Newsletter erhielt.

Bäng – die Jungs von dem Plakat. Now is the time …!

Wen haben wir denn hier?

TRIGGERFINGER aus Belgien kommen verdammt cool daher! Schlimm genug, dass sie mir erst jetzt, im achten Jahr ihrer Karriere auffallen! Dabei sind die drei Herren jedem fleissigen Festivalgänger bereits vom Beneluxer Pinkpop, dem Haldern Pop oder dem Rheinkultur bekannt.

Triggerfinger – das sind Sänger Ruben Block, Bassist Paul van Bruystegem und Drummer Mario Goossens und sie nennen sich selber „sattelfeste Rock-Desperados„.

Besser kann man die Band auch nicht beschreiben!
Bei Triggerfinger handelt es sich nicht um eine Retortenband aus dem Fernsehen, Triggerfinger machen seit mittlerweile 20 Jahren Musik, touren was das Zeug hält und haben im Jahr 2004 ihr selbstfinanziertes Debutalbum „Triggerfinger“ in die Läden gebracht. Seitdem gibt es kein Halten mehr.
Ruben und Mario sind mittlerweile fast 40, Bassist Paul ist schon über die 50 hinweg. Und dennoch spielen die Herren keine sanften Klänge, geschweige denn Rockballaden für ein gesetzten Publikum. Bei Triggerfinger bekommt ihr eine saftige Portion Rock, gepaart mit Rockabilly-Einflüssen, vermischt mit guten altem Blues und auf jeden Fall eine ganze Menge Wahnsinn.
Ich würde die Musik so beschreiben: Nehmt die guten Songs von Nick Cave, streicht die ganze Melodramatik und die Wehmut raus, schraubt an der Taktung des Songs und raus bekommt Ihr annähernd die Musikrichtung Triggerfingers. Aber selbst diese Beschreibung gibt die Musik nicht hundertprozentig wieder.

Triggerfinger müsst Ihr einfach mal gehört haben! Gänsehaut pur.

Ich habe mir die Alben direkt mal bei iTunes gezogen. Diese Band kann ich endlich mal wieder ernst nehmen ohne mir Gedanken über die Industrie dahinter zu machen. Sicher springen mittlerweile die kommerziellen Sender mit auf den Triggerfinger-Zug aber die Jungs haben sich ihren Erfolg selbst erarbeitet. Angefangen als Coverband, mittlerweile beim dritten Studioalbum angekommen. Endlich werden Triggerfinger über ihre Landesgrenzen hinaus wahr genommen!

Am kommenden Freitag, 25. Mai 2012 erscheint die neue Singe „I Follow Rivers“.

Diesen Song hat die Band live im Radio gespielt. Da die Band nur ihre Gitarren dabei hatten griffen sie spontan zu Gläsern, Tassen und Messern, spielten die Drumbeats über das iPhone und legten los. Der Videomitschnitt der Performance ging auf Youtube mit über 1.8 Mio Klicks durch die Decke.

Auch bei diversen deutschen Radiosendern durfte ich den Song das ein oder andere Mal mithören.

Ruben beschreibt die Band mit diesen Worten:
„Wir sind eine laute, intensive Band. […] Wenn ein Triggerfinger-Konzert beginnt, dann ist das so, als würde ein verrückter Gewittersturm ausbrechen!“

Wer sich selbst von diesem Sturm überzeugen will:
Triggerfinger sind ab heute live in Deutschland zu bewundern: Auf der Ray’s Guesthouse Tour geben uns Triggerfinger eine Show, die sich gewaschen hat. Hier die Termine für alle spontan entschlossenen:

21. Mai Frankfurt (Gibson Club)
22. Mai Köln (E-Werk)
23. Mai Hamburg (Fabrik)
24. Mai Berlin (Postbahnhof)
25. Mai München (Freiheiz)

Ja, richtig: der Ray Cokes aus den goldenen Zeiten des MTV: Info zur Ray-Tour

Für weitere Infos rund um Triggerfinger schaut einfach mal auf der offiziellen Site nach.

Mannster sagt: DAUMEN HOCH FÜR GUTE MUSIK!

Fotocredits: Universal


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.